Weinlesefeste in der Südsteiermark

Bunt, beschwingt, prachtvoll und bestens besucht sind die südsteirischen Herbst-, Erntedank und Weinlesefeste im September und Oktober. Sie zählen zu den absoluten Veranstaltungs- Highlights in der Steiermark und sind seit Jahren fixer Bestandteil der steirischen Tradition und des steirischen Brauchtums. Bei diesen Veranstaltungen verwandeln sich Dankbarkeit und Demut in zünftig-südländische Feierlaune. Zum jährlichen Höhepunkt zählt  das Hopfen- und Weinlesefest in Leutschach an der Weinstraße Ende September, das Weinlesefest in Gamlitz am ersten Oktober Wochenende und das Südsteirische Herbstfest in Leibnitz als krönender Abschluss am zweiten Oktober Wochenende. 


Auch zahlreiche weitere Gemeinden und Kirchen der Region stehen in diesen Tagen und Wochen im Jahr ganz im Zeichen des Erntedanks und feiern ihre Feste. Mag es heute noch so viele technische Errungenschaften geben, mögen wir das Wetter noch so genau überwachen, nach wie vor sind besonders die Gemüse-, Getreide-, Obst- und Weinbäuerinnen und -bauern, deren Wertschöpfung sich fast zur Gänze unter freiem Himmel vollzieht, schutzlos ausgeliefert. Ein Starkregen- oder Hagelereignis genügt, um die Ernte zu vernichten. Umso inniger der Dank, umso ausgelassener die Laune, wenn denn das erfolgreiche Einbringen einer geglückten Ernte gefeiert werden kann. Die großen Erntedank- bzw. Weinlesefeste dauern meist mehrere Tage an, wobei der Festgottesdienst und der traditionelle steirische Ernteumzug Fixpunkte am Sonntag sind. Bei den Weinlesfesten im Weinland steht natürlich auch die Kulinarik im Vordergrund.