Weingut Bullmann im Sonnenuntergang auf der Südsteirischen Weinstraße | © Steiermark Tourismus | www.bigshot.at

Wo Tradition auf Moderne trifft

(WEIN)Architektur

Aus alt mach neu - und dabei doch immer ganz im Einklang mit der Natur verbunden. So wurde, und wird auch noch immer in der Südsteiermark gebaut wodurch wahre architektonische Meisterwerke entstanden sind. Traditionelle Bauten werden dabei in die Zukunft katapultiert. Alte Kellerstöckl wurden auf harmonische Weise renoviert und könnten unbesehen im nächsten „Schöner Wohnen“ Katalog die Titelseite zieren. Schlösser und Museen wurden durch futuristische Glasbauten und Metallkonstruktionen aufgewertet und modernisiert. Und während noch immer größter Wert auf den Erhalt zeitgeschichtlicher Gebäude gelegt wird, wird zugleich vorrausschauend geplant und gebaut. Dabei geben vor allem die Weingüter, Kulinarik-­‐ und Tourismusbetriebe der Südsteiermark vorherrschend den Ton an.


Während man durchs idyllische Hügelland fährt, mit all seinen prachtvollen Weingärten, dichten Wäldern und saftigen Wiesen, sticht immer wieder der ein oder andere Neubau ins Auge. Modern, beeindruckend in der Art der Bauweise und gekonnt ins Landschaftsbild eingebettet. Der Einsatz von Naturmaterialien liegt dabei immer im Fokus. Weite Glasfronten, futuristische Holzfassaden, die Verwendung von unbehandelten Metallen ragen zwischen noch alten Wirtschaftsgebäuden empor und zeigen somit auch den zukunftsweisenden Weg der Südsteiermark als Ort der Baukultur. Stolz spiegelt diese Art der Bauform auch die Entstehungsgeschichte und die Qualität der herausragenden Produkte, klar im Mittelpunkt der Wein, wider. Harmonisch verbindet die WEINarchitektur Tradition und Moderne und schafft dabei spannende Gebäude und eine interessantes und für sich einzigartiges Landschaftsbild.