Sommerlicher wald von unten nach oben fotografiert | © Steiermark Tourismus | Harry Schiffer

Entdecken. Erleben. Genießen.

Der Naturpark und seine Naturjuwele

Eine prachtvolle Landschaft, geprägt von Weingärten, saftigen Blumenwiesen, bunten Mischwäldern, Streuobstwiesen, Hopfenfeldern sowie Fluss-, Au- und Moorlandschaften, machen die Südsteiermark zu einem außergewöhnlichen Ort der Vielfalt. Einen Ort, der sich seit 2002, mit dem Titel Naturpark Südsteiermark schmücken darf und sich die Auszeichnung "Naturpark des Jahres 2018" redlich verdient hat. Mit Vielfalt in der Südsteiermark leben, lautet der Leitsatz. Klar im Fokus steht dabei die Erhaltung, des durch Bewirtschaftung entstandenen, Kulturlandschaftsraumes und das Erlebbar machen der Fülle und Mannigfaltigkeit des Naturparks für Bewohner und Besucher.


Beim genüsslichen Sparziergang Osterluzeipflanzen, Orchideen, Sibirische Schwertlilien und die gesamte Pflanzen-­‐ und Blütenwelt bewundern. Den Eisvogel, Bienenfresser sowie den Alpenklamm Molch und die Knoblauchkröte in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Den Weinbauern beim Schnapsbrennen über die Schulter sehen, erfahren wie Lavendelsirup entsteht und beim Eselwandern alle Kräuter am Weg erklärt bekommen. Neben Wein gehören auch das Sulmtaler Huhn, Schafskäse, Obstsäfte oder Käferbohnen zu den kulinarischen Höhepunkten des Naturparks Südsteiermark.

Naturpark-Hupfa-Touren

Unsere Naturpark-Hupfa nehmen Sie mit auf eine Reise zu ganz besonderen Menschen und Natur-Juwelen der Südsteiermark.
Die Heiligengeistklamm in Leutschach an der Weinstraße  | © Steiermark Tourismus | Herbert Raffalt

Natur-Juwele

Die heimischen Naturpark Juwelen, wie zum Beispiel die Kreuzbergwarte, die Altenbachklamm oder auch die Remschnigg Alm, bieten unvergessliche Eindrücke und ein abenteuerliches Naturerlebnis.