04.03.2020 Wolfgang Wildner

10 Gründe für einen Urlaub in der Südsteiermark

Die Südsteiermark ist ein absoluter Geheimtipp: Klein, fein und trotzdem so vielfältig und interessant. Genau das Richtige für einen Urlaub abseits vom Massentourismus. Hier können Erholungssuchende wirklich abschalten und dem Alltag entfliehen. Wir haben für euch 10 Gründe, warum ihr euren nächsten Urlaub unbedingt in der Südsteiermark verbringen sollet:


1 WEINLANDSCHAFT - STEIRISCHE TOSKANA

Wer weiß, dass es im steirischen Süden eine Landschaft gibt, die dermaßen anmutig, majestätisch, sanft hügelig, poetisch, lieblich und malerisch ist, dass sie mit der Toskana verglichen wird? Tatsächlich ist die Südsteiermark durch eine wunderschöne Weinlandschaft geprägt, die ihresgleichen sucht. Der Vergleich mit der italienischen Toskana ist unbestritten und somit wurde schon vor Jahren mit dem Begriff „Steirische Toskana“ eine Möglichkeit gefunden, diese traumhafte Gegend auch für all jene in Worte zu fassen, deren Weg noch nicht in diese Region geführt hat.

2 KULINARISCHES MEKKA DER STEIERMARK

In der Südsteiermark haben Paradies und Schlaraffenland ein Joint-Venture gegründet. Der alleinige Zweck der gemeinsamen Geschäftstätigkeit: Genuss auf allen Linien. 
Im Süden der Steiermark ist der Boden besonders fruchtbar. Durch viele fleißige Hände können so wohlschmeckende Früchte gedeihen, die zu köstlichen Spezialitäten verarbeitet werden. Getragen wird dieses paradiesische Unternehmen von einem Menschenschlag, der südländische Leichtigkeit mit unermüdlichem Innovations- und Schaffensdrang in Einklang bringt. Nicht verwunderlich ist damit auch, dass man in der Südsteiermark mit offenen Armen empfangen und nach allen Regeln der kulinarischen Kunst verwöhnt wird. Und dabei ist für jeden Geschmack das Richtige dabei, denn von ausgezeichneten Weinen, Spezialitäten im Buschenschank bis hin zu mit „Hauben“ ausgezeichneten Restaurants findet man in der Südsteiermark eine kulinarische Vielfältigkeit die ihresgleichen sucht.

Hardfacts: über 280 Weingüter, mehr als 180 Buschenschänke und 35 Gault Millau Hauben tummeln sich in der Südsteiermark.

3 E-BIKE PARADIES

Wie geschaffen ist die südsteirische Topologie für eine der zurzeit beliebtesten Fortbewegungs- und Trendsportarten: das Reiten auf E-Bikes. Doch auch Radlerinnen und Radler, die sich – Old School – ganz auf ihre Muskelkraft verlassen, sind in dem lässigen Landschaftsmix aus ebenen und hügeligen Passagen sowie Off-Road-Trails bestens aufgehoben. In der Südsteiermark hast du die Wahl – und das ganz ohne Qual, sondern mit höchstem Genuss. Mehr als 500 km Radwegenetz warten darauf erkundet zu werden. Der Genuss kommt dabei nicht zu kurz, denn bei jeder Radtour ist die wunderschöne Landschaft ständiger Begleiter und zudem gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten entlang der Routen bei Buschenschänken, Weingütern oder Ausflugszielen.

 

4 PURE WANDERLUST

Durch schattenspendende Auwälder, auf verschlungenen Wegen über sanfte, manchmal auch forsche Hügel – als Lohn warten herrliche Ausblicke –, an Weingärten, Streuobstwiesen und fruchtbaren Feldern vorbei, durch malerische Ortschaften, durch kühlende Schluchten, Klammen und Wälder: Die Südsteiermark ist ein Wanderparadies mit unzähligen Möglichkeiten, sich ganz auf seine individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen zugeschnittene Touren zusammenzustellen – von ganz leicht und familientauglich bis sportlich-ambitioniert. Und entlang der Routen warten in den Lokalen und Buschenschänken, auf Aussichtsterrassen und in schattigen Gastgärten, bei den Weinbaubetrieben und Spezialitätenerzeugern alle paar Meter herrliche Genuss und Verkostungserlebnisse.

5 AUF DER SUCHE NACH DEM GRÜNEN GOLD

Den zärtlich nussigen Geschmack des steirischen Kernöls, den hat man nie satt. Das haben mittlerweile jahrzehntelange Testreihen und Abertausende Selbstversuche in der ganzen Welt bestätigt. Ganz im Gegenteil: Der Kernölgeschmack macht süchtig. Und so ist es auch kein Wunder, dass sich die Kernölpräsenz in den (steirischen) Küchen vervielfacht hat. Das Besondere in der Südsteiermark ist aber die Möglichkeit, den Herstellungsprozess hautnah mitzuerleben indem man dem Kernöl Bauern einfach über die Schultern blickt und im Anschluss auch noch verkostet. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, vor allem auch deshalb, weil der Duft in so einer Kernölpresse einfach unglaublich ist. :-)

 

6 STRESS-LESS ZU VIELEN HOTSPOTS

Hier seid ihr mittendrin in eurem Urlaubsglück: ein Abstecher an die Adria, eintauchen ins wunderwirkende Vulkanland-Thermalwasser, die ebenso lebendige wie malerische Altstadt der steirischen Landeshauptstadt Graz entdecken, sich von den slowenischen Metropolen Ljubljana und Maribor inspirieren lassen, grenzüberschreitend von Ortschaft zu Ortschaft, von Weingut zu Weingut pilgern, sich ein Stück der Oststeiermark mit ihren kulinarischen Hochburgen rund um die trotzige Riegersburg erobern oder in der Tierwelt Herberstein eine Reise um die ganze Erde erleben: Die Südsteiermark ist die perfekte Schnittstelle zu einer opulenten Urlaubsinszenierung, die hundertprozentig allen in lebhafter und bester Erinnerung bleiben wird.

7 WEISSWEIN-ELDORADO

Mit 2.563 Hektar Weinanbaugebiet ist die Südsteiermark eine kleine aber sehr feine Weinbauregion, in der vor allem großartige und qualitativ hochwertige Weißweine wachsen und gedeihen. „Die Qualität wächst im Weingarten“, lautet ein häufig gehörter Winzerspruch, gefolgt von der Aussage: „Was an Gehalt nicht in den Trauben ist, wird auch bei allerfeinster Kellerarbeit nicht mehr in die Flasche kommen.“ Aus diesem Grund verbringen unsere Weinbauer einen Großteil ihrer Zeit im Weingarten, zumal aufgrund der steilen Weinhänge die Anbauflächen händisch bearbeitet werden.

 

8 WEINBAUERN GANZ PERSÖNLICH

Eine Besonderheit in der Südsteiermark ist der Zugang zu unseren Weinbauen und Weinbäuerinnen. Bei uns kann man die Produzenten nämlich tatsächlich persönlich kennenlernen und nicht selten kommt es vor, dass die Weinbauern ihre Weinverkostungen selber machen. Eine tolle Möglichkeit um mit dem Weinbauer über seinen Wein und die Philosophie dahinter zu diskutieren. 

9 DIE SÜDSTEIRISCHE WEINSTRASSE

Die älteste Weinstraße Österreichs verbindet nicht nur entzückende Ortschaften miteinander, sondern hinterlässt bleibende Eindrücke und emotionsgeladene Erinnerungen. Die Landschaft beeindruckend idyllisch, geprägt von kultivierten Weingärten, Wäldern und Blumenfeldern die sich Hügel rauf und runter über die Südsteiermark erstrecken. Immer wieder findet man imposante Weingüter, renommierte Restaurants und urige Buschenschänken am Wegesrand, die zum Einkehren, Verweilen und Genießen laden. Und wenn man dann so auf den Panoramaterrassen Platz nimmt, vergisst man für einen kurzen Moment alles um sich herum und taucht ein in eine Welt voller Ruhe, Erholung und Genuss.

 

10 SÜDLICHES KLIMA UND FLAIR

Die Südsteiermark ist aufgrund ihrer geografischen Lage klimatisch definitiv bevorzugt. Das Klima ist sehr mild und so scheut sich das Thermometer auch im Februar und März nicht davor zweistellige Zahlen anzuzeigen. Nicht verwunderlich ist es also, das die Gastgärten in der Metropole Leibnitz bereits im ersten Quartal geöffnet werden und der ein oder andere im März in kurzärmeligem T-Shirt gesichtet wird. 

Kategoriezuweisung

Entdecken & Erleben