Steirische Brettljause  | © Steiermark Tourismus | Harry Schiffer

Jausnen mit Aussicht

Der Buschenschank

Ohne Wein kein Buschenschank und ohne Buschenschank keine Südsteiermark. Auf der traumhaften Panoramaterrasse oder in der urigen Stube Platz nehmen. Wer im Buschenschank einkehrt, wird mit regionalen Köstlichkeiten, herausragenden Weinen und einer ordentlichen Portion Gastfreundschaft empfangen.


Aber nicht jeder darf sich einfach so zum Buschenschank ernennen. Die Regeln sind klar. Nur die, die auch einen Wein-­‐ oder Obstgarten bewirtschaften, dürfen einen Buschenschank betreiben. Kalte Speisen und hausgemachte Mehlspeisen, Wein und Fruchtsäfte aus eigener Erzeugung, werden aufgetischt. Was es im Buschenschank jedoch nicht gibt? Kaffee, Limonade, Bier und warme Gerichte sind von der Karte gestrichen. Dafür schmeckt die reich belegte Brettljause, mit frischem und knusprigem Bauernbrot, umso besser. Dazu ein Käferbohnensalat, verfeinert mit köstlichem Kürbiskernöl und zum Abschluss noch ein Apfelstrudel. Begleitend, wie kann es anders sein, ein Glas spritziger Welschriesling oder doch lieber ein fruchtiger Sauvignon. Die Auswahl ist groß, die Speisen einfach ein Gaumenschmaus und das Ambiente einzigartig. Um das Angebot noch zu toppen, finden sich unter den zahlreichen Buschenschänken in der Südsteiermark noch einige auserwählte Betriebe, welche mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ gekürt wurden. Hier wird ganz besonderer Wert auf die Regionalität, die Herkunft der Lebensmittel und des Ambientes gelegt. Aber eines ist gewiss, wo man auch einkehrt. Südsteirische Lebensfreude ist Ihr ständiger Begleiter.