Glas Wein steht auf Fensterbank | © Steiermark Tourismus | Harry Schiffer

Ein Gläschen in Ehren...

... kann niemand verwehren.

Gleich mehrere Stationen durchläuft der Wein, bevor er in der Flasche landet und endlich getrunken werden darf. Und dabei legen die südsteirischen Winzer größten Wert auf die Aufzucht der Reben, die Ernte der Trauben und die Verarbeitung dieser.


Auf 2.563 Hektar Rebfläche werden die kostbaren Trauben angebaut und zu den beliebten Südsteirischen Weinen verarbeitet. Vorherrschend ist noch immer der Sauvignon Blanc als Leitsorte, aber auch Weißburgunder, Welschriesling, Traminer und Muskateller gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Auch der Rotwein Zweigelt hat sich schon längst einen Namen gemacht. Auf den steilen Hängen, mit der ganz besonderen Lage und dem herrlich milden Klima, reifen die Trauben heran, bis diese im Herbst geerntet werden. Bevor der Wein dann in der Flasche landet, steht noch viel Arbeit bevor. Die hohe Kunst der Vinifizierung, die die Winzer hierbei an den Tag legen, ist ebenso ausschlaggebend für den einzigartig, frischen Geschmack der Weine, wie Boden und Klima. Vom Junker, bis hin zu den Klassik Weinen und den legendären Lagenweinen, ist jeder Schluck ein wahrer Trinkgenuss.