Weststeiermark

Das Qualitätszeichen der Weststeiermark und des weststeirischen Schilchers ist das "Weiße Pferd". Folgen Sie dem Weißen Pferd entlang der wunderbaren Schilcherweinstraße und genießen Sie die Köstlichkeiten der heimischen Buschenschenken und Gaststätten. Weiters erwarten Sie Kürbisgenuss, Kürbis-Kultur, Kürbisfeste und Kürbinarische Wochen entlang der Steirischen Ölspur von Stainz bis Wies.

"Den einfachsten Zugang zur Weststeiermark findet ein Fremder, wenn er mit den Einheimischen isst und trinkt", schreibt Reinhard P. Gruber, mittlerweile selbst "Einheimischer" und Schriftsteller, dessen zentrales Thema eben diese Weststeiermark mit ihren Produkten ist, wie etwa der typische zwiebelfarbene "Schilcher" aus der Sorte "Blauer Wildbacher" oder das schwarzgrüne, nussige Kernöl, das keinen Vergleich mit anderen wertvollen Speiseölen scheuen muss.

Beide, Schilcher wie Kernöl sind "kernig", mitunter sogar rauh und kantig, aber wer sie einmal zu schätzen gelernt hat, will sie nicht mehr missen.