Wächterhaus und Römerhöhle in Wagna | © Stefan Matic Wächterhaus und Römerhöhle in Wagna | © Stefan Matic

Wächterhaus und Römerhöhle

Die Römerhöhle ist ein begehbarer Bergwerksstollen, der eine Schauausstellung zur 2000-jährigen Geschichte dieses ältesten, noch aktiven Bergwerks Österreichs beherbergt. Schwerpunkte sind die Entstehung des Korallenriffes, das Bergwerk zur Römerzeit und im Mittelalter, das Konzentrationslager des 2. Weltkrieges und ein Friedensstollen. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem das Wächterhaus.

 

Der Steinbruch liegt in der Südsteiermark bei Wagna, zwischen Aflenz an der Sulm und Unterlupitscheni. Angebaut wird der Aflenzer Stein (oder Aflenzer Quader), ein guter Werkstein aus Kalksandstein. Teile des Stephansdoms in Wien, wurden mit Aflenzer Stein erbaut.

Die Entstehung des Korallenriffs, das Bergwerk zur Römerzeit und im Mittelalter, das Konzentrationslager des 2. Weltkrieges und ein Friedensstollen sind Schwerpunkte der Ausstellung.
Zudem finden im Stollen auch Konzerte und Theateraufführungen statt.

ACHTUNG: Geführte Besichtigung unter Einhaltung der 3G Regel gegen Voranmeldung möglich!

Ganzjährig 8° Celsius - warme Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen.
Führungen sind ab einer Person möglich und für Schulen GRATIS.
Führungen können unter folgendem Kontakt vereinbart werden: +43 664 383 9874 oder unter walter.gluschitsch@aon.at

Kontakt

Wächterhaus und Römerhöhle
Retzneier Straße 11
8430 Wagna